Wissenschaftliche Messungen an Universitäten revolutionieren die bisherigen Annahmen


Mehrere Untersuchungen ergaben, dass ein Teil des Sauerstoffs schon über die Mund- und Rachenschleimhaut in den Blutkreislauf gelangt, der Rest über den Magen, ins Darmblut und dann zur Leber, die sich freut, weil sie sehr viel Sauerstoff benötigt und oft zu wenig davon bekommt. Die Leber wird durch Sauerstoffwasser schneller regeneriert, was ihre Entgiftungsleistung verbessert, und dies positive Auswirkungen auf den gesamten Stoffwechsel hat. 1, 2, 3

1  Prof. Dr. Wolfgang Forth, Prof. Dr. Olaf Adam, Dr. Reinhard Klimmek, Untersuchung über die Wirkung von mit Sauerstoff- und Kohlensäure angereichertem Wasser auf die Physiologie der Bauchorgane; Gutachten auf der Grundlage von Tierversuchen.

Studie Uni München, veröffentlicht am 10.11.2000.

2 Prof. W. Forth, Pressekonferenz des Getränkeherstellers "Adelholzener" zum Thema Sauerstoffwasser in München, im April 2001, im Mutterhaus.
Prof. Dr. med J. Eble und M. Wannenmacher klinische Radiologie Unit Heidelberg, Onkologie Heft 2 April 1995. 

Wir beraten Sie gerne persönlich:

 

 

S&T Sales and Trade GesmbH
Franz-Xaver-Wirth-Str. 2/5

4770 Andorf

 

Telefonisch erreichbar:

+43 (0) 664 3211947 und

+43 (0) 676 3449160